Aus der Geschichte der Buchhaltung (1)

Die Buchhaltung war schon vor tausenden von Jahren mit dabei!

10000 v. Chr. belegt ein Fund aus der Pyrenäenhöhle Mas d’Azil steinzeitliche „Zahlensteine“.

Weitere Ausführungen dieser angenommenen ersten Buchhaltung der Menschheit mittels dieser Zahlensteine habe ich leider nicht gefunden. Es wird in vielen Dokumenten als Ursprung der Buchhaltung aufgeführt.


Das bisher nachweislich erste Buchhaltungssystem der Weltgeschichte entwickelte sich in Mesopotamien.

Mesopotamien oder Zweistromland bezeichnet das Land zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris und ihren Zuflüssen, nördlich des heutigen Bagdad. Zusammen mit Anatolien gehört es zu den wichtigsten Entwicklungszentren des Alten Orients.

Damit haben in heutiger Zeit die Südosttürkei, Nordostsyrien, der Irak, Irakisch-Kurdistan, Nordostkuwait und der Westiran Anteil an Mesopotamien.

Die ältesten Besiedlungsspuren konnten bisher aus der Mitte des 11. Jahrtausends v. Chr. nachgewiesen werden. Es wurden u. a. beigesetzte Stierschädel in sogenannten Rundhäusern gefunden.

Ab dem 10. Jahrtausend v. Chr. wurden modellierte Frauenfiguren gefunden. (Das ist sehr interessant, aber Parallelen sollte wir aus der uralten Zeit nicht ziehen, oder …?)

Nur mal angenommen, diese Figuren wurden zum Objekt der Begierde und führten zu einer nie zuvor dagewesenen Nachfrage. Sind so erste Bestelllisten entstanden? War das vielleicht die Geburtsstunde der Buchhaltung?

Obsidian – natürlich vorkommendes Gesteinsglas (In der Steinzeit, besonders ab dem Neolithikum, wurde Obsidian wegen seines scharfkantigen, muscheligen Bruchs und seines glasigen Gefüges ebenso wie Feuerstein als Material für Werkzeuge geschätzt.)

Kappadokien (deutsch auch Kapadozien) – Landschaft in Zentralanatolien in der Türkei

Zugleich lassen gefundene Klingen aus Obsidian auf einen frühen Handel in Kappadokien schließen.

Sicher sind zu dieser Zeit die Geschäfte durch einen Tauschhandel vollzogen worden. Aber schon eine Tauschvereinbahrung über den Erwerb von einer Obsidianklinge zum Preis von eventuell drei modellierten Frauenfiguren sind als buchhalterische Gedanken zu werten. Im Lager sollten somit mindestens drei Frauenfiguren vorrätig sein. Diese Erkenntnis setzt wiederum die bewußte Zählweise voraus, auch wenn sie bisher nicht in schriftlicher Aufzeichnung nachzuweisen ist.

Bis 8700 v. Chr. gab es einen architektonischen Schub. Aus runden Häusern wurden eckige Häuser mit mehreren Räumen. Es gab erste landwirtschaftliche Tätigkeit.

Aus dem 7. Jahrtausend v. Chr. stammen die bisher ältesten Belege für Keramik. Sie haben sich mit wechselnden Motiven und Techniken über mehrere Jahrhunderte entwickelt.

Prähistorische Modelle der Töpferscheibe und erstmals gebrannter Ton wurden ab dem 6. Jahrtausend v. Chr. nachgewiesen.

Mesopotamien haben wir u. a. die Sieben-Tage-Woche, die Arbeitsteilung, das erste Maßsystem und den definierten Kreis von 360 Grad zu verdanken.

Zwischen dem 5. und 4. Jahrtausend v. Chr. wurde das Land von Bauern besiedelt. Damit entwickelte sich eine erste Landwirtschaft. Außerdem wuchsen mit Hilfe des erfundenen Lehmziegels die ersten Tempel in den Himmel.

Im Dorf Jarmo, in der Nähe von Kirkuk wurden Tonbecher und Tongefäße für den Alltagsgebrauch als „Massenware“ hergestellt. Diese unglaubliche Neuerung schrie förmlich nach Buchhaltung, denn bei Massenware verliert man leicht den Überblick!

Die steigenden Anforderungen an eine übergreifende Organisation der Priesterfürsten der Tempelwirtschaft begünstigte die Entwicklung einer Schrift.

Keilschrift (34. Jahrhundert v. Chr. bis mindestens ins 1. Jahrhundert n. Chr.) – Schriftsystem auf Tontafeln mit Hilfe von Keileindrücken eines Schreibgriffels in weichen Ton

Ab dem 4. Jahrtausend v. Chr. entwickelten sich die bisherigen Piktogramme zur numerischen Keilschrift:

Diese erste Schrift diente zunächst ausschließlich der Buchhaltung

Ende des 4. Jahrtausend v. Chr. gab es Technologien für eine effektive Bewässerung über weitverzweigte Kanalsysteme. Es entstanden Städte. Zwischen ihnen wurde der Handel und das Handwerk immer bedeutungsvoller und über die Abgaben und Abrechnungen wurde „Buch (Tontafel) geführt“.

Quellen: https://www.bvbc.de/baden-wuerttemberg/chronik/geschichte-der-buchhaltung, https://de.wikipedia.org/wiki/Mesopotamien


i Blogbeiträge erscheinen am ersten Mittwoch jeden neuen Monats

Archiv