Verflixter Paragraph (§) 13b

Die korrekten Buchungen für die verschiedenen Varianten des § 13b sind in diesem besonderen halben Jahr der Mehrwertsteuersenkung noch ein wenig komplizierter geworden. Deshalb möchte ich versuchen, die notwendigen Änderungen etwas genauer zu erklären.

DATEV hat für den § 13b – 16% USt/VSt nur ein Umsatzsteuerkonto zur Verfügung gestellt. Deshalb ist es uns leider nicht möglich, alle bisherigen, mitgegebenen „§ 13b – Fälle“ vorab für Sie mit 16% USt/VSt einzurichten.

Betreffende Zeilen in der Umsatzsteuervoranmeldung

Folgende Konten sind von uns für die Zeit vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 vollständig eingerichtet:

Bei den nachfolgenden Konten wurde in der Kennzeichentabelle der Steuersatz und die Kennzeicheneintragungen für die Zeit vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 aufgehoben. Hier ist eine individuelle Anpassung mit einem anzulegenden Steuersatz und den zugehörigen Kennzahlen für eine korrekte Umsatzsteuer-Voranmeldung und Umsatzsteuererklärung notwendig.

Benötigt Ihre Firmenbuchhaltung einen anderen Abrechnungsfall für § 13b (UVA Zeile 48 oder Zeile 49), können Sie den vorhandenen Steuersatz anpassen.

Beispiel: Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Land ansässigen Unternehmers 19% / 16% VSt und 19% / 16% USt

Als erstes wird das Steuerkonto angepasst.
Konto SKR03 – 1775
Konto SKR04 – 3838
Bezeichnung: Umsatzsteuer nach § 13b UStG sonstige Leistung 16%
Gültig ab: 01.07.2020, UVA-Kz = 47, UStE-Kz = 847

Im zweiten Schritt wird der Steuersatz neu eingerichtet:

Im dazugehörigen Aufwandskonto sind folgende Anpassungen notwendig:
Konto SKR03 – 3123
Konto SKR04 – 5923
Bezeichnung: Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Land ansässigen Unternehmers 19% / 16% VSt und 19% / 16% USt
Gültig ab: 01.07.2020, Steuersatz: USt16 (§13b) sonstige Leistung 16%, UVA-Kz = 46, UStE-Kz = 846
Die letzte Eintragung ab 01.01.2021 bleibt unverändert. Sie stellt die Gültigkeit von 16% auf 19% Umsatzsteuer wieder um.

Für weitere Möglichkeiten der § 13b – Abrechnung muss innerhalb der Umsatzsteuerkonten ein neues Konto angelegt werden, welches für diesen Buchungsfall/Steuersatz eingesetzt wird.

  1. Neues Umsatzsteuerkonto über Duplikat anlegen
    Konto SKR03 – Neuanlage
    Konto SKR04 – Neuanlage
    Bezeichnung: Umsatzsteuer nach § 13b UStG die unter das GrEStG fallen 16%
    Gültig ab: 01.07.2020, UVA-Kz = 74, UStE-Kz = 874
  1. Neuen Steuersatz über Duplikat anlegen
    Die Bezeichnung wird angepasst und im Register Konten wird das neu angelegte Umsatzsteuerkonto eingesetzt.
  1. Kennzeichen – Tabelle im Aufwandskonto einrichten
    Gültig ab: 01.07.2020, Steuersatz: USt16 (§13b) GrEStG, UVA-Kz = 73, UStE-Kz = 873.

Bitte beachten Sie: Für jeden neu angelegten Steuersatz ist ein neu angelegtes Steuerkonto für die eindeutige Kennzahlen – Zuordnung in der Umsatzsteuer-Voranmeldung und der Umsatzsteuererklärung notwendig!

Wir wünschen erfolgreiche Umsetzung und bleiben Sie gesund.


Blogbeiträge erscheinen am ersten Mittwoch jeden neuen Monats.

Archiv